10 / 54
>
zurück  |  zur Übersicht

 
16.11.2015

Tennisnachwuchs der Region bei den Landesmeisterschaften im Doppel

Beim 39. NTV Doppel-Cup vom 14.-15.11.2015 im Tennis-Center Braunschweig-Veltenhof wurde in den Konkurrenzen U14 und U12 in 16er Feldern gespielt. Die Meldung der Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2001 bis 2004  erfolgte durch die Region an das NTV-Sportbüro.

Juniorinnen U12: Paula-Marie Brandes u. Sina Marie Luther (beide SG Rodenberg)
Juniorinnen U14: keine Meldung

Junioren U12: Lukas Graf u. Florian Scholze (beide DT Hameln)
Junioren U14: Kennet Köberle u. Jannis Schnörch (TC Bad Pyrmont, DT Hameln)

Vizemeisterschaft für Paula-Marie Brandes u. Sina Marie Luther.

 
Bei den Juniorinnen U12 wurden Brandes/Luther an Position 2 gesetzt. Die Setzung erfolgte nach der Summe der Ranglistenpositionen beider Spielerinnen. Das Erstrundenmatch gegen Seidewitz/Zahirovic und das Viertelfinale gegen Jeromin/Müller wurden beide am Samstag souverän jeweils mit  6:3, 6:0 gewonnen. Am nächsten Tag ging es im Halbfinale zuerst gegen die an Position 3 gesetzten Geschwister Laura-Sophie und Tiziana-Marie Schomburg. Auch diesmal gewannen unsere Juniorinnen in zwei glatten Sätzen und gaben beim 6:1, 6:2 wieder nur drei Spiele ab. Im anschließenden Finale wartete mit Amelie-Christin Janßen und Nikol Rivkina die größte Herausforderung. Inzwischen ist Amelie-Christin Janßen übrigens die aktuelle deutsche Meisterin der U12 geworden. Das für die Region Hannover spielende Doppel hatte das Finale erwartungsgemäß ohne Satzverlust mit 6:0, 6:1, sowie einem 6:0. 6:0 und 6:0, 6:3 erreicht. Leider mussten sich auch Brandes/Luther den hervorragend spielenden Gegnerinnen mit 6:4, 6:2 geschlagen geben.

Die Auslosung ließ das Junioren U12 Doppel Graf/Scholze in der ersten Runde gegen Käfer/Land spielen. Die Gegner waren aufgrund der besseren LK (18/20) favorisiert. Entsprechend ausgeglichen gestaltete sich das Match, welches von den beiden DT Hameln Nachwuchsspielern mit 6:4, 7:5 gewonnen wurde. Im Halbfinale trafen die Beiden dann noch am selben Tag auf das an Position 3 gesetzte Doppel Bergmann/Hilbert. Beide ein Jahr älter und mit LK (15/17) auch keine leichte Aufgabe. Das Ergebnis ist zwar mit 6:1, 6:2 deutlich ausgefallen, die Region ist aber dennoch mit dem Erreichen der 2. Runde durchaus zufrieden.

Die beiden Junioren U14 Köberle/Schnörch verloren ihr Erstrundenmatch gegen Puhl/Bremer mit 6:3, 6:4. In der Nebenrunde gegen die Brüder Fabian-Alexander und Julian-Dominik Helmsen wurde es dann ganz spannend. Äußerst knapp mit 7:5, 5:7, 7:10 wurde diese Begegnung leider verloren.

Die Region bedankt sich bei den Teilnehmern, den Regionstrainern und den mitgereisten Eltern.


Tennis Region Weserbergland

Telefon: 05722 / 982159
E-Mail:

Impressum  |  Datenschutz
 
 
 
 
 





sponsored by